Das Frauenkreislied wurde komponiert von Elisabeth Bürkel + aus Bische Anfang der 70er Jahre. Frau Bürkel schrieb gerne Gedichte und bastelte immer Hanauer Trachtenfiguren.

 

Nach der Melodie: Im grünen Wald

1. In unserm Dorf, da wo die Kirche steht,
durchs Pfarrer’s Garten, zum Gemeindehaus geht.
/:Dort haben wir schon oft, bei Tag und Nacht,
so manche schöne Stunde zugebracht:/.

2. Und wird es Herbst, und ist es nicht mehr heiß,
dann treffen sich die Frauen hier vom Kreis.
/:Mal sind es wenig, manchmal sind es mehr,
sie kommen von Hausgereut, Holzhausen her:/.

3. Und kommt Herr Pfarrer leis zur Tür herein,
mit viel Humor, mit Freud und Sonnenschein.
/:Es wird gebetet und auch musiziert,
und manches schöne Liedchen einstudiert: /.

4. So manches Rätsel und auch manches Spiel,
was zur Besinnung Ausdruck geben will.
/:Da schöpft man Kraft und wieder neuen Mut,
dann fühlt man sich im Alltag noch so gut:/.

5. Und naht die Zeit, wo wir feiern das Weihnachtsfest,
da sind geladen dazu einige Gäst.
/:An kleinen Gaben freut sich jung und alt,
manchmal kommt auch der Nikolaus aus dem Wald:/.

6. Vorbei die Zeit, es grünt schon überm Land,
eine blaue Fahrt ist allen längst bekannt.
/:Der Abschluß endet stets auf diese Weis,
Auf Wiedersehn, du schöner Frauenkreis:/
.