Bitte beachten Sie folgende Regeln bei der Verwendung der Predigttexte.

- Dieser Service ist kostenlos.
- Sie dürfen die Predigttexte als Vorlage verwenden.
- Sie dürfen die Predigttexte verwenden, wenn der Autor genannt wird.
- Sie dürfen die Predigttexte verwenden, wenn Sie die Quelle angeben.

Gedanken zur Kirchengemeinde und Gesellschaft 2018

Unsere Kirchengemeinde hat ein gutes Jahr hinter sich:

Liebe große ökumenische Gemeinde, Schwestern und Brüder,

sicher kennt niemand hier Schwester Luise. Sie war meine Kindergärtnerin. Immer in Diakonissentracht, hielt sie locker 60 Kinder in Schach. Schwester Luise konnte leckere Tees kochen. Und hatte eine noch größere Gabe:

Liebe Gemeinde,

Weihnachten hat ganz viel zu tun mit Lichtern. Sie erinnern uns an den Stern, der damals den Weg nach Bethlehem gewiesen hat. - Ich will jetzt auch vom Weihnachtsstern erzählen - von einem anderen freilich als dem, den wir aus der Bibel kennen.

Dieser Weihnachtsstern ist

Liebe Gemeinde,

im Frühjahr habe ich in allen Gemeindegruppen, im Kirchenbezirk und am Anne-Frank-Gymnasium eine große Umfrage über Krippenspiele und die biblische Weihnachtsgeschichte durchgeführt, habe 163 Umfragebögen ausgewertet, und es hat sich gezeigt, dass

Liebe Gemeinde,

eine merkwürdige Schriftlesung haben wir da vorhin gehört: Da war die Rede von Zeichen, die am Himmel geschehen, und vom Ende der Zeiten. Passt uns das überhaupt - in unserer vorweihnachtlichen Stimmung, zwei Wochen vor dem großen Fest?

Viel lieber würden wir vermutlich

Liebe Gemeinde,

wie in jedem Jahr am 1. Advent haben wir auch vorhin in der Lesung gehört, wie Jesu nach Jerusalem kam. Als einzige taucht diese Geschichte zwei Mal im Kirchenjahr auf: heute und dann wieder am Palmsonntag. Während es am dann um Jesu Leiden in Jerusalem geht, geht es am Beginn der Adventszeit um